JÜRGEN BRÄUNLEIN

Wortkünstler

Ein guter Text wirft ein Lasso aus und zieht den Leser mühelos in die Zeilen hinein. Jürgen Bräunlein ist Literatur- und Medienwissenschaftler, Ideengeber, Journalist, Texter, Autorund manchmal sogar Wortkünstler.

 

 

JÜRGEN BRÄUNLEIN

Geboren 1964 in Nürnberg Studium Germanistik, Französisch, Theaterwissenschaften in Erlangen und Wien 1996 Promotion "Ästhetik des Telefonierens 1998-2001 Lehrbeauftragter am Institut für Deutsche Sprach- u. Literaturwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg 2007 Stipendiat des Autoren-Förderungsprogramms der Stiftung Niedersachsen

Buchveröffentlichungen u.a. "Lexikon der schlechten Gewohnheiten", Rowohlt Reinbek 2007 "Schön blöd. Vom unheimlichen Medienerfolg der Untalentierten", Ullstein-Verlag Berlin 2000 "Ästhetik des Telefonierens. Kommunikationstechnik als literarische Form", Wissenschaftsverlag Spiess Berlin 1997.

KONTAKT Jürgen Bräunlein post@juergen-braeunlein.de
www.juergen-braeunlein.de